Biographie Gerd Menia

Geboren 1961 in Hard/Österreich, lebt und arbeitet als Künstler in Hard am Bodensee

1978–82 Grafik-Design HTBL Graz

1983–89 Universität für angewandte Kunst Wien

1988–89 Auslandsstipendium für Video, Malerei und Zeichnung in Madrid


 

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl):

1983 T-Raum, Museum Moderner Kunst, Wien

1984 TAT-Galerie, Installation, Wien

1986 Schneeschmelze, WUK, Wien

1987 Fabrikskunst, Nenzing/A

1988 Changes, Video/Installation, Wien; ORF–Videonale (FS2 Kunststücke)

1989 Ninguna Parte, Video mit T. Schmidt, Madrid; Video Changes, Galerie Grita Insam, Bozen/Lana/I; Changes, Austrian Video, The Art Institute of Chicago

1990 Ninguna Parte, Installation in der Metro in Madrid

1993–96, Nekyia, Runentanz, Nachtmeerfahrt, drei aufeinanderfolgende Performances, Hard/A

2000 Herz der Finsternis, Raum/Klanginstallation, Kammgarn, Hard; Hören ist Sehen, Kunst im elektronischen Raum, Mexico City

2003 Hören ist Sehen, Klangturm St. Pölten

2004 Hören ist Sehen, YYZ Artists-Outlet, Toronto/CN

2007 Dialog Kindheit, Museum Rohnerhaus, Lauterach/A

2008 Galerie Bergmann und Bauer, St. Moritz/CH

2009 Kunst im Hofsteig, Museum Rohnerhaus, Lauterach/A

2009 Gläserne Gärten, Galerie Art Seefeld, Zürich

2011 City Goddess, Magazin 4, Bregenz/A

2014 Salon des désirs, Schaustelle Wien/A


 

Veröffentlichungen, Buchillustrationen

Erich Schleyer, Gerd Menia (Illustr.): Aber die Geschichte ist leider nicht von hier, Verlag Jugend & Volk, Wien 1985.

Erich Schleyer, Gerd Menia (Illustr.): Die Katze Nora, Verlag Jugend & Volk, Wien 1986.

Michaela Girardelli, Gerd Menia (Illustr.): Der wundrige Oskar, Vorarlberger Kinderdorf, Bregenz 2002.